Kreditversicherung

Immer mehr Banken und Unternehmensberater raten ihren Kunden aktiv zum Abschluss einer Forderungsausfallversicherung, möchten sie doch die eigenen Kunden nicht durch eine unvorhergesehene Kundenpleite verlieren. Ein Forderungsausfall kann die Existenz einer Gesellschaft tatsächlich gefährden, damit sämtliche Arbeitsplätze im Unternehmen!

Die Insolvenzwelle wird bewegt sich seit einigen Jahren auf einem hohen Niveau mit über 30 000 Firmeninsolvenzen. Privatinsolvenzen steigen weiter dramatisch an. Dieses hohe Grundniveau von Insolvenz über sämtliche Branchen hinaus regsitrieren wir in Deutcshland auch in Wachstumsjahren, was im Allgemeinen sehr gefährlich ist. Wenn dann noch namhafte Großinsolvenzen durch die Presse gehen, stimmt etwas nicht in der drittgrößten Volkswirtschaft.

Die Lösung – Warenkreditversicherung zur eigenen Existenzsicherung

Mit einer Warenkreditversicherung erhalten Sie einen umfassenden Schutz vor Forderungsausfällen. Darüber hinaus bietet sie aber schon im Vorfeld einen wertvollen Service zur konkreten Einschätzung Ihrer Geschäftsbeziehungen. So können Sie von vornherein Probleme vermeiden. Machen Sie Ihre Abnehmer transparent. Nutzen Sie den Informationspool des Kreditversicherers.

Außenstände sind Kredite

Bei Geschäften mit Kaufleuten müssen Sie in der Regel Kredite gewähren, wenn Sie eine Ware liefern oder eine Dienstleistung erbringen. Meist vergehen bis zur Zahlung mehrere Wochen oder Monate. Diese Lieferantenkredite betragen allein in Deutschland ca. 330 Milliarden EUR. Damit bewegen sich Industrie, Handel und Dienstleister als Kreditgeber in vergleichbarer Größenordnung wie die Banken mit sämtlichen kurzfristigen Krediten! Der Trend der stetig steigenden Lieferantenkredite bleibt auch in den künftigen Jahren bestehen.

Prävention und Entschädigung statt Enttäuschung

„Außenstände zu sichern“ ist das Gebot der Stunde. Die Sicherung der Firmenexistenz wäre mit dem Abschluss einer Warenkreditversicherung gewährleistet. Da dynamische Märkte auch die Anforderungen an eine effektive Kreditversicherung verändern, haben wir unser Angebot für mittelständische Unternehmen selbstverständlich stets den aktuellen Erfordernissen angepasst.

Wir empfehlen meistens den Abschluss einer Warenkreditversicherung, die mit einem geringen Aufwand auf Kundenseite überzeugt, wo aber auch die Leistungen des Kreditversicherers als optimal zu interpretieren sind. Solche schlanken Produkte der führenden Kreditversicherungen in Deutschland bezeichnen wir als  LPC (Lean-Product-Creditinsurance-Solutions). Ein reduziertes Bedingungswerk zeugt von hoher Transparenz. Deutliche Vorteile beim Kunden im Vergleich zur bekannten klassischen Kreditversicherung.

Zunahme der Großinsolvenzen hält für 2018 an

Euler Hermes Globale Insolvenzprognose 2018

In ihrer neuesten Prognose rechnen die Experten von Euler Hermes (weltweit führender Kreditversicherer) mit

a) Unternehmens-Insolvenzen 2018 weltweit mit minus 1% leicht rückläufig,

b) Insolvenzen von Unternehmen mit mehr als 50 Millionen Euro Umsatz sind 2017 um 21% gestiegen,

c) Stärkster Insolvenz-Anstieg 2018 für China und Großbritannien erwartet.

weiterlesen

In seinem aktuellen „Global Insolvency Index“ prognostiziert der weltweit führende Kreditversicherer Euler Hermes jährlich die Insolvenzentwicklung in 43 Ländern. Nachdem der globale Insolvenztrend nach sieben Jahren mit rückläufigen Zahlen 2017 eine kurze Pause eingelegt hat (+1%), wird in diesem Jahr wieder ein weltweiter Insolvenzrückgang um -1% erwartet. Doch in jedem zweiten Land ist die Zahl der Unternehmenskonkurse nach wie vor höher als im Krisenjahr 2007.

Rapide Zunahme von Großinsolvenzen

„Die Stabilisierung der Insolvenzen insgesamt signalisiert uns, dass das Kreditrisiko mit der konjunkturellen Erholung zurückkehrt. Aber es bleiben regionale Unterschiede. Vor allem das Umfeld in Asien, Lateinamerika, Osteuropa und Großbritannien sollte genau beobachtet werden“, erläutert Ludovic Subran, Chefökonom bei Euler Hermes die Entwicklung. „Außerdem nimmt die Zahl der Großinsolvenzen rapide zu und die Folgen der digitalen Disruption, vor allem im Dienstleistungssektor und im Detailhandel, können schnell auf alle Branchen überspringen“, führt er weiter aus.

So war denn auch für die Schweiz im Jahr 2017 ein Anstieg der Firmenkonkurse um 4% zu verzeichnen. «2018 können wir nun dem weltweiten Trend entsprechend eine Stagnation erwarten», erläutert Stefan Ruf, CEO von Euler Hermes Schweiz. Nicht zu vernachlässigen ist dabei auch ein demografischer Effekt. „Die steigende Anzahl Neugründungen führt konsequenterweise zu einer größeren Anzahl an jungen Unternehmen“, so Ruf, „das schlägt sich auch in der Menge an Insolvenzen nieder“.

Digitale Disruption wirkt sich negativ auf wichtige Wirtschaftszweige aus

Trotz der Wiederbelebung von globalem Wachstum und Handel leiden immer mehr inländische Wirtschaftszweige unter dem Ausfall großer Unternehmen. Im Jahr 2017 waren Großinsolvenzen um 21% angestiegen, besonders in den Branchen Dienstleistungen, Einzelhandel, Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie im Baugewerbe. Treiber dieser Entwicklung, durch die auch die Risiken für die Lieferanten steigen, sind der intensive Wettbewerb und die digitale Disruption.

Stärkster Insolvenz-Anstieg 2018 für China und Großbritannien erwartet

Nach einem signifikanten Anstieg der Insolvenzquote um 35% im vergangenen Jahr dürften die Insolvenzen in China laut der Prognose von Euler Hermes auch 2018 zum fünften Mal in Folge weiter steigen. Mit einer prognostizierten Quote von +10% führt China das globale Ranking mit dem höchsten Insolvenzanstieg an. Aufgrund der Wachstumsverlangsamung gehen die Experten davon aus, dass die Insolvenzen in Asien insgesamt zunehmen. Importeure und Verbraucher in Großbritannien dagegen leiden im Vorfeld des Brexit unter steigenden Rohstoffkosten und einem schwächeren Pfund. Euler Hermes prognostiziert für das Jahr 2018 in diesem Umfeld einen Insolvenz-Anstieg um 8% – damit gilt das Land als Ausnahme in Westeuropa, wo in den meisten Ländern aufgrund der konjunkturellen Erholung und der günstigen monetären Rahmenbedingungen entweder ein Rückgang oder eine Stabilisierung der Insolvenzen erwartet wird.

Quelle: Pressemitteilung der Euler Hermes Kreditversicherungs-AG 14. Marz 2018

Unser Service ganz individuell für Sie

Als Fachmakler für Bürgschaften, Finanzierungen und Kreditversicherung verstehen wir uns als unabhängiger Mittler zwischen Industrie und Handel einerseits und der Versicherungsbranche andererseits. Die Wünsche unserer Kunden stehen ständig im Vordergrund unseres Handelns.

Den wahren Bedarf zu ermitteln ist das primäre Ziel, das individuelle passende Versicherungskonzept das Resultat gemeinsamer Überlegungen. Ob standardisierte oder spezielle Lösungen, wir finden immer die richtige Lösung für den interessierten Kunden.

weiterlesen

Die Einigung auf ein bestimmtes Versicherungskonzept erfolgt generell in genauer und zeitnaher Abstimmung mit unserem Kunden. Bei der Verlängerung einer Vertragsbindung, verhandeln wir ein neues Konzept mit dem besitzenden Versicherer. Dem von Ihnen entgegengebrachten Vertrauen entgegnen wir mit einem besonderen Engagement. Die Wege, die wir dabei gehen, sind gelegentlich ungewöhnlich aber effektiv.

Einem Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau schlagen wir Einzelabsicherungs-lösungen/ SRC (Single-Risk-Cover), aber auch den Abschluss eines Mantelvertrages einer Investitionsgüterkreditversicherung vor. Für Gesellschaften die im Durchschnitt Forderungen von weniger als 6 Monaten haben, ist der Abschluss einer Waren- oder Ausfuhrkreditversicherung sinnvoll.

Wenn Sie mit uns zusammenarbeiten sitzen bildlich gesprochen „ immer sämtliche Anbieter mit an einem Tisch“, dieses in jeder Phase einer Partnerschaft.

Die 4 Kompetenzbereiche im Servicespektrum:

Vertragsgestaltung

Wir stehen Ihnen beratend zur Seite, in sämtlichen Fragen zur Kreditversicherung um mögliche Lücken zu eleminieren.

Kreditlimitentscheidungen

Die Beantragung von Kreditlimiten sowie deren Revision sind häufig unsere Themen.

Vertragsprolongationen

Hier zeigt sich unser Einsatz wieder in einem entscheidenden Vorteil für Sie. Wir fordern jedes Jahr erneut den besitzenden Versicherer auf die Konditionen nach unten, damit zu Ihren Gunsten, zu korrigieren.

Bevor der Vertrag verlängert wird zeigen wir Ihnen alternative neue Vertragstypen, die bei unseren Kunden gut ankommen. Die Erfahrung unserer Kunden sind Ihr Vorteil.

 

Schadensverhandlungen

Sie dürfen auf eine effiziente Abwicklung entstandener Schäden durch unseren Einsatz vertrauen.

Wenn Sie mehr über unser Servicespektrum erfahren möchte, nehmen Sie bitte einfach Kontakt mit uns auf!

Individuelle Angebote zur Forderungsabsicherung

Individuelle Angebote ganz nach Ihrem Bedarfsprofil

Unser Ziel ist es eine passende Lösung für jeden unterschiedlichen Kunden zu finden. Die individuellen Bedürfnisse des Kunden stehen dabei im Vordergrund. Die Branche ist dabei für den Entscheidungsprozess zur richtigen Lösung wichtig, ebenso die Forderungsstruktur, die Ausfallerfahrung der letzten Jahre, das Forderungsmanagement, insbesondere die Effektivität und noch weitere Punkte.

Die Einigung auf ein bestimmtes Versicherungskonzept erfolgt generell in genauer und zeitnaher Abstimmung mit unserem Kunden in wenigen Wochen. Wir nutzen den Wettbewerb im Markt so aus, dass der Kunde mehrere optimierte Angebote erhält. Bei der Wahl zum richtigen Angebot begleiten wir Ihn dann aktiv.

Wir unterscheiden grundsätzlich zwischen der Investitionsgüterkreditversicherung als Einzel- und Globallösung für den Maschinen- und Anlagenbau und der Warenkreditversicherung für den Mittelstand für kürzer laufende Forderungen.

weiterlesen

Investitionsgüterkreditversicherung

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass Gesellschaften aus dem Maschinen- und Anlagenbau vorwiegend Lösungen im Bereich der Investitionsgüterkreditversicherung bevorzugen. Dabei kann es sich um einen Mantelvertrag handeln, aber auch um eine zeitlich befristete Einzeldeckung. Die Forderung (Forderungen) läuft mindestens 6 Monate und findet maximal ihr Ende nach 36 Monaten.
Die Versicherungssumme ist das für diesen Zeitraum fest fixierte Absicherungsvolumen. Der Abnehmer wird selbstverständlich vorher von der Kreditversicherung bezüglich der Bonität geprüft und für kreditwürdig eingestuft. Bei einem Mantelvertrag dreht es sich um mehrere Auftraggeber, die eine Versicherungssumme erhalten.

 

Warenkreditversicherung für den Mittelstand

Bei Forderungslaufzeiten von unter 6 Monaten bietet sich eine Warenkreditversicherung an (Absicherung der Inlandskunden), vielleicht in Kombination mit einer Ausfuhrkreditversicherung (Absicherung der Auslandskunden). Auch das entscheidet der Kunde eigenmächtig, wie auch die Wahl diverser Bausteine in einem Absicherungskonzept.

In den zeitgemäßen schlanken Absicherungskonzepten zahlt der Interessent seine Prämie nach dem relevanten Umsatz, der im Gespräch festgelegt wird. Für Kunden bis zu einem Forderungsvolumen von 20 000 EUR p.M. gilt der automatische Deckungsschutz bei positiver Zahlungserfahrung. Darüber hinaus, also größer als 20 000 EUR, sind die Anschlusskunden der Kreditprüfung des Kreditversicherers zur Prüfung und ständigen Überwachung aufzugeben. Hier wird dann eine individuelle Versicherungssumme fixiert. Dieses ist vergleichbar mit der Investitionsgüterkreditversicherung, jedoch nur auf den ersten Blick. Die Versicherungssumme kann jederzeit vom Kreditversicherer korrigiert werden, dann wenn sich die Bonität des Abnehmers verbessert oder verschlechtert.

Die elementaren Pluspunkte in dem partnerschaftlichen Verhältnis zwischen Kunde und Kreditversicherung sind
a) der ständige Austausch von Informationen über die Bonität der geprüften Kunden (Transparenz der benannten Kunden),
b) die Tatsache dass mit den guten Kunden mehr Umsatz zu tätigen ist, mit den schwächeren Kunden ebenso, jedoch zu veränderten Zahlungsbedingungen (Anpassung des Debitorenmanagements),
c) die Zahlungsverpflichtung aus dem Kreditversicherungsvertrag heraus, wenn der Kunde in die Zahlungsunfähigkeit geht oder nach 5 Monaten einfach nicht zahlt (Nichtzahlungstatbestand).

Die Entschädigung bei Zahlungsunfähigkeit liegt in den meisten Absicherungskonzepten bei 90% auf die Bruttoforderung. Es gibt wie auch in anderen bekannten Versicherungsverträgen einen Selbstbehalt, der aber relativ gering ausfällt.

Zu diesem umfangreichen Thema erhalten Sie gerne weitere Auskünfte oder auch ein konkretes Angebot. Hierfür senden Sie uns bitte den ausgefüllten Fragebogen im Downloadbereich per Email an uns zurück. Da wir uns mit dem Thema schon seit fast 20 Jahren beschäftigen, dürfen Sie ganz auf unsere Erfahrung und Kompetenz vertrauen.